79567981 „here“ ist Gewinner beim NRW.Bank-Ideenwettbewerb – here in Bochum

„here“ ist Gewinner beim NRW.Bank-Ideenwettbewerb

Qamar am Schauspielhaus
Im Schauspielhaus wird Panjabi gesprochen
Januar 23, 2017
OB Eiskirch here in Bochum
Post von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch
Februar 12, 2017
NRWBank_Gewinner_Ideenwettbewerb_Gewinner
 

Pressemitteilung NRW.Bank:


NRW.BANK und NRW-Innenministerium

zeichnen Gewinner aus

NRW.BANK.Ideenwettbewerb 2015-2017

Düsseldorf/Münster, 03. Februar 2017
 
 

NRW.BANK-Vorstandsvorsitzender Eckhard Forst hat heute im Rahmen des 5. NRW.BANK.Ideenwettbewerbs drei Beiträge ausgezeichnet, die die Ideenvielfalt Nordrhein-Westfalens unter Beweis stellen. Die Gewinner sind die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe aus Detmold, die Bochumer Bürgerinitiative „Angekommen e. V.“ sowie die bürgerschaftliche Genossenschaft „VierViertel für Mettmann eG.“ Sie erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro. Der Publikumspreis ging ebenfalls an die Bürgerinitiative aus Bochum.

 
 
NRW.BANK-Vorstandsvorsitzender Eckhard Forst mit dem here-Team (Quelle: NRW.Bank)
 

(...) Mit dem zweiten Platz (10.000 Euro) und dem Publikumspreis (1.000 Euro) wurde die Bochumer Bürgerinitiative „Angekommen e.V.“ geehrt. Sie möchte mit dem Online-Magazin „here“ für Flüchtlinge von Flüchtlingen nachhaltig Integrationsarbeit leisten und den interkulturellen Austausch zwischen Bochumern und Flüchtlingen fördern.

Aus 61 Beiträgen hatte die Jury im März 2016 die 17 besten ausgewählt. Die Finalisten konnten ihre Ideen in „Ideen-Mining“-Workshops der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster weiter konkretisieren und im Rahmen der heutigen Abschlussveranstaltung präsentieren.

Gesucht wurden kreative und innovative Ideen, mit denen die Lebensqualität in Kommunen verbessert werden können. Dabei konnten die Beiträge in den Wettbewerbskategorien „Integration“, „Quartiersentwicklung“, „Entwicklung des ländlichen Raums“ und „Wirtschaftsförderung“ eingereicht werden. Die Bandbreite der Ideen reicht vom barrierefreien Tourismus dank App bis hin zum flexibleren Nahverkehr auf dem Land. (...)

 
 
Ideenwettbewerb