79567981 Eine Geflüchtete Bittet Europa Um Verzeihung – here in Bochum

Eine Geflüchtete Bittet Europa Um Verzeihung

aliou-feature
Es Liegt An Dir
August 28, 2019
aliou-onstage
Ein Interview mit Aliou
Oktober 11, 2019
migratory-logo
 

Eine Geflüchtete Bittet die Menschen in Europa um Verzeihung

Die junge Afghanin Mahdia richtet bewegende Worte an die europäischen Bürger


 
 
Der Austausch mit dem griechischen Flüchtlingsmagazin „Migratory Birds“ geht weiter: Wir freuen uns sehr, auch in dieser Ausgabe einen Gastbeitrag aus Griechenland veröffentlichen zu dürfen. Auch wenn viele Kilometer zwischen Bochum und Griechenland liegen, ist es doch ganz klar spürbar: Geflüchtete in ganz Europa machen sehr ähnliche Erfahrungen und teilen diese leidenschaftlich mit den Bürgerinnen und Bürgern – so wie Mahdiah Hossaini in ihrem berührenden Gedicht.

Verzeiht mir, wenn Eure Meere und Gewässer durch die Körper meiner Landsleute verschmutzt wurden.
Vergebt mir, wenn Tausende meiner Landsleute zur Nahrung für die Wölfe in Euren Wäldern wurden.
Verzeiht mir, wenn ich das Gesicht Eurer Stadt in letzter Zeit verändert habe.
Vergebt mir, wenn Euer Land die Umarmung wurde, in der ich Zuflucht gefunden habe.
Verzeiht mir, wenn ich verbittert bin, aber mein Herz ist voller leerer Orte – die leeren Orte meiner Liebsten.
Vergebt mir, wenn Ihr einen Terroristen seht, wenn Ihr mir ins Gesicht schaut, in Euren Ohren das Gedröhne von Bomben und Kamikazefliegern hallt, wenn Ihr meine Stimme hört, und Euer Puls sich beschleunigt.
Verzeiht mir, wenn Tausende von Menschen, die wir „Einwanderer“ nennen, aufgetaucht sind und Angst und Panik verbreiten.
Vergebt mir, wenn ich ungewollt Chaos in Eurem Land verursacht habe. Es war die Politik all jener Länder, die an den Kriegen in meinem Land teilgenommen haben.
Verzeiht mir, wenn es Momente gab, in denen ich meinen Schmerz mit Euch teilte, und Ihr Mitleid mit mir empfandet.
Vergebt mir, wenn mein Gesicht voller Melancholie und meine Augen voller Tränen sind.
Verzeiht mir all meine Unwissenheit über Eure Bräuche und Traditionen.
Vergebt mir, nicht weil ich es verdiene, sondern weil Ihr es verdient, in Frieden zu leben.
Verzeiht mir, damit ich lernen kann, allen jenen zu vergeben, die für meine Entschuldigungen verantwortlich gewesen sind.
Vergebt mir, damit ich all jenen vergeben kann, die meine Gefühle unbeabsichtigt verspottet haben, all denen, die nicht dazu in der Lage waren, die leise Stimme des Einwandererkindes in all dem Lärm und Getöse der Stadt zu hören.
Verzeiht mir, damit Ihr ein Lehrer der Vergebung sein könnt – und ich der Musterschüler in Eurer Klasse.

Text: Mahdia Hosseini (Original, auf Englisch)
 
 

An Immigrant Apologises to the People of Europe

Young Afghan refugee Mahdia addresses her moving words to People across Europe


 
 
The cooperation with the Greek refugee magazine „Migratory Birds“ continues: We are very happy to publish another guest article from Greece in this issue. Even though there are many kilometres between Bochum and Greece, it is clearly noticeable: refugees throughout Europe have very similar experiences and passionately share them with the citizens – like Mahdiah Hossaini in her touching poem.

Forgive me if your seas and waters have been polluted by the bodies of my countrymen.
Forgive me if thousands of my countrymen became food for the wolves in your jungles.
Forgive me if I have altered the face of your city lately.
Forgive me if your country became the embrace in which I found sanctuary.
Forgive me if I am feeling bitter, but my heart is full of empty places, the empty places of my loved ones.
Forgive me if you see a terrorist when you look into my face, your ears resonate with the sound of bombs and kamikaze when you hear my voice, and your pulse accelerates.
Forgive me if thousands of people that we call “immigrants” have appeared and spread fear and panic.
Forgive me if I inadvertently caused chaos in your country. It was the politics of all those countries that took part in the wars in mine.
Forgive me if there were times I shared my pain with you and you felt sorry for me.
Forgive me if my face is melancholy and my eyes are full of tears.
Forgive all my ignorance about your customs and traditions.
Forgive me, not because I deserve it, but because you deserve to be at peace.
Forgive me so that I can learn to forgive all those responsible for all the apologies I have had to make.
Forgive me so that I can forgive all those who have unintentionally mocked my feelings, those who have been unable to hear the soft voice of the immigrant child in all the noise and racket of the city.
Forgive me so that you can be a teacher of forgiveness and I can be your star pupil in the class.

Text: Mahdia Hossaini for Migratory Birds Translation / Übersetzung: Jan